KOA SPERRSTUND’ IN WASSERBURG! – Unterschriftenaktion gestartet.

 

KOA SPERRSTUND' IN WASSERBURG! - Unterschriftenaktion gestartet.In der nächsten Stadtratssitzung am 26. November soll auch über eine Sperrstunde in Wasserburg diskutiert werden. Dagegen haben am Samstag ca. 150 Menschen in der Altstadt demonstriert. “Auch die Linke Liste hat die Demonstration unterstützt und wir haben jetzt eine Unterschriftenaktion für den Erhalt eines lebendigen Nachtlebens in Wasserburg gestartet. Innerhalb von 24 Stunden haben wir bereits über 350 Unterschriften gesammelt. In allen Lokalen in Wasserburg liegen Listen aus”, so Christian Peiker, Ortsvorsitzender der Wasserburger LINKEN.

Sophia Jokisch, Stadträtin der Linken Liste erklärt: “Auch im Stadtrat werde ich mich klar gegen die Sperrstunde aussprechen. Es ist ein Unding, dass nur wegen zwei bis drei schwarzen Schafen alle Wirte in der Altstadt bestraft werden sollen. Ein Sperrstunde halte ich für kontraproduktiv. Eventueller Lärm würde dann noch mehr auf die Straßen verlagert und Ruhestörungen sich schlechter überwachen lassen.”

Wer selbst mit sammeln will und Listen braucht, kann diese hier herunterladen: KOA SPERRSTUND’ IN WASSERBURG! – Unterschriften LLW.pdf

Comments are closed.